DAkkS passt Überwachungskonzept an revidierte Norm an

Durch die Neuerungen der für den Sommer erwarteten Revision der Norm ISO/IEC 17011 muss die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) ihr neues Überwachungskonzept für akkreditierte Stellen anpassen. Die bereits veröffentlichte DAkkS-Regel 71 SD 0 018 wird daher vorerst zurückgezogen und mit der Norm in Einklang gebracht.

Die Norm ISO/IEC 17011 legt Anforderungen an Akkreditierungsstellen fest und ist für die DAkkS eine grundlegende Basis ihrer Tätigkeit. Eine der wesentlichen Änderungen der Revision der Norm betrifft die Planung der Überwachungstätigkeiten innerhalb eines Akkreditierungszyklus. Diese Planung muss zukünftig durch die Akkreditierungsstelle auf Basis einer Risikobetrachtung vorgenommen werden.

Erst mit der Fertigstellung der Normenrevision kann dieser wesentliche Aspekt nun im erforderlichen Umfang im Überwachungskonzept verankert werden. Die DAkkS hat daher die entsprechende DAkkS-Regel vorerst zurückgezogen und wird sie in den kommenden Wochen an die neuen Anforderungen der ISO/IEC 17011 anpassen.

Die Umstellung auf das neue Überwachungskonzept ist für 2018 vorgesehen und unmittelbar an das Inkrafttreten der neuen Gebührenverordnung des Bundes gekoppelt.

dakks.de